BiosphärenparkBlogNatur | RaumTourismusUnterwegs im Biosphärenpark

Unterwegs im Biosphärenpark mit Manfred – Lasaberger Alpl

Das Lasaberger Alpl oberhalb von Tamsweg ist eine Wanderung mit herrlicher Aussicht auf die Lungauer Bergwelt.

Länge der Tour:
Aufstieg: 1,5 - 2 h
Abstieg: 1,5 h
Höhenmeter: 600m

Schwierigkeit:
leicht

Wenn der Herbst die Landschaft farbig gestaltet ist dies eine der schönsten Zeiten, um genussvolle Wanderungen in niedrigeren Regionen durchzuführen. In der Zeit wo es für Schitouren noch zu wenig Schnee hat für anspruchsvolle Bergtouren aber bereits zu viel, genieße ich die herrliche Landschaft im Lungau auf Touren wie der heute beschriebenen.

Die Wanderung

 

Vom Tamsweger Schulzentrum führt eine Straße zum Ortsteil Lasaberg. Nach ca. 3 km kurz vor dem letzten Bauer, dem Langerbauer, befindet sich nach einer Rechtskurve eine Parkmöglichkeit (1330m). Hier geht es zu Fuß weiter eine Forststraße entlang bis zu einer Linkskurve. Hier zweigt der gut markierte Wanderweg (795)aufs Alpl ab. Mäßig ansteigend geht es zuerst durch Wald, vorbei an der Tscheller- und der Langerhütte bis zu einem Gatter. Hier lichtet sich der Wald und der Blick wird frei, auf Berge wie Preber und Hochgolling . Um diese Jahreszeit sind diese Gipfel meist schon weiß. Noch ein kurzer Anstieg über ein Hochmoor und wir stehen beim mächtigen Gipfelkreuz des Lasaberger Alpl (1935m).

Der gesamte Lungau mit seinen sternförmigen Tälern liegt uns zu Füßen. Auch die Gipfel der hohen Tauern sind sichtbar. In östlicher Richtung kann man über einen flachen Bergrücken das Gipfelkreuz des steirischen Alpls (1912m) besuchen. Im Herbst kann man sich hier mit Heidelbeeren und Preiselbeeren für den Abstieg stärken.

Auf einem Almboden am Rande eines Hochmoores steht auf einem schönen Platz, die Sauerfelderhütte. Es lohnt sich dieser Genossenschaftshütte einen Besuch abzustatten.

Der Abstieg erfolgt am Aufstiegsweg.

 

Die Wanderung in Bildern

Geboren 1957 am Fanningberg aufgewachsen in Weißpriach, verbringt Manfred Moser seine Schul- und Lehrzeit im Lungau. Nach 5 Jahren als Monteur in Norwegen, Griechenland, Saudi Arabien und Syrien landet der gelernte Zimmerer wieder im Lungau. Den Vater von 3 Kindern lässt das Reisen aber nicht los. Auf zahlreichen Reisen lernt er fremde Kulturen kennen und besteigt hohe Berge. Umso mehr weiß er die Schönheit und Einzigartigkeit des Lungaues zu schätzen. Die Fotografie ist seine große Leidenschaft. In Kombination mit faszinierenden Bildern und dem Wissen um die schönsten Plätze will uns Manfred mit seinen Tourenvorschlägen den Lungau näherbringen.

Beitrag teilen