Regionalverband – Verkehr

Umweltfreundlich von Ort zu Ort und Berg zu Berg

Der Regionalverband Lungau ist für die Trägerschaft und finanzielle Gebarung des Lungautaktes verantwortlich. Die über Bundes-, Landes- und Gemeindemittel bzw. Mittel aus der Lungauer Seilbahnwirtschaft aufgebrachten Finanzierungsbausteine werden dem Salzburger Verkehrsverbund für ein funktionierendes Nahverkehrswesen zur Verfügung gestellt und im Auftrag des Lungautaktes fahren die Verkehre auf regelmäßig ergänzten und verbesserten Linien.

Lungautakt

Lungautakt: Umweltfreundlich von Ort zu Ort und Berg zu Berg. Der Regionalverband Lungau ist auch weiterhin für die Trägerschaft und finanzielle Gebarung des Lungautaktes verantwortlich. Die über Bundes-, Landes- und Gemeindemittel bzw. Mittel aus der Lungauer Seilbahnwirtschaft aufgebrachten Finanzierungsbausteine werden dem Salzburger Verkehrsverbund für ein funktionierendes Nahverkehrswesen zur Verfügung gestellt und im Auftrag des Lungautaktes fahren die Verkehre auf regelmäßig ergänzten und verbesserten Linien. So wurde im vergangenen Jahr die Anbindung an die Landeshauptstadt über eine verbesserte Linie nach Bischofshofen ergänzt. Die verschiedenen Möglichkeiten der Fahrplanauskunft erhalten Sie über die Onlineauskunft der Post, den Salzburger Verkehrsverbund bzw. die Mobilitätszentrale Bischofshofen.

Murtalbahn

Die Murtalbahn ist eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 760 Millimetern, die von Unzmarkt im österreichischen Bundesland Steiermark über Murau und Tamsweg nach Mauterndorf im Bundesland Salzburg führt. Die Strecke ist die zweitlängste Schmalspurbahn Österreichs und wird bis Tamsweg von den Steiermärkischen Landesbahnen (StLB) betrieben. Bis dort folgt sie dem Tal des namensgebenden Flusses Mur. Die Strecke bis Tamsweg ist sowohl in den Salzburger Verkehrsverbund als auch in den Verkehrsverbund Steiermark integriert. Der Restabschnitt wurde nach Einstellung des regulären Betriebs von der Taurachbahn-Gesellschaft gepachtet. Diese ist eine Unterorganisation des Club 760 und führt dort einen saisonalen Museumseisenbahnbetrieb mit eigener Konzession durch.

Tälerbus

Das Tälerbuskonzept stellt ein integriertes Umweltverbund-Verkehrssystem für abgelegene Ortschaften und Sommertouristen dar. Das Konzept versucht, durch Verknüpfung öffentlicher Verkehrslinien mit Tälerbussen, Seilbahnen, Traktorzügen und anderen Sonderformen des Öffentlichen Verkehrs, eine neue Qualität für die Mobilität der beteiligten Tourismusregionen (UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge, Murau und Sölk) zu schaffen. Das Projekt existiert seit 1989 und wurde bereits mit mehreren Umweltpreisen ausgezeichnet. Der Tälerbus hat für die Regionen einen sehr hohen (Umwelt-) Imagewert. Das Hauptproblem ist, dass einzelne Seitentäler nicht im Sinne einer Besucherlenkung für den Kfz-Individualverkehr gesperrt sind, bzw. einige gesperrte Strecken noch keine Fahrerlaubnis für den Tälerbus haben. Beides beeinträchtigt die Rentabilität der Tälerbusse.

Nachttaxi

Für das Lungauer Nahverkehrswesen spielt auch das Nachttaxi eine wesentliche Rolle. Das Nachttaxi fährt im Lungau sicher und kostengünstig täglich von 19.00 bis 4.00 Uhr. Unter der Nachttaxi Hotline erreichen Touristen und Einheimische das Nachttaxi gleichermaßen. Es handelt sich um eine Leistung des Landes Salzburg, des Regionalverbandes der Lungauer Gemeinden und der Lungauer Seilbahnunternehmen.

Lungau Karte

Wir wollen einen Anreiz dafür schaffen, dass auch LungauerInnen günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein können. Zusätzlich gibt es mit der Karte noch zahlreiche Vergünstigungen bei ausgewählten Lungauer Dienstleistern bzgl. Freizeitangeboten. Einheimische können diese Karte derzeit kostenlos im jeweiligen Gemeindeamt abholen. Gültig ist die Karte für das gesamte Liniennetz im Raum Lungau
. Nähere Informationen über das Fahrplanangebot des Lungau Taktes erhalten Sie über die Telefonnummer +43 (0)6474 / 2213. Eine Leistung des Landes Salzburg, des Regionalverbandes der Lungauer Gemeinden und der Lungauer Seilbahnunternehmen.