BiosphärenparkNeuigkeitenTourismusUnterwegs im Biosphärenpark

Von Obertauern ins Weißpriachtal | Untwegs im Biosphärenpark

Von Obertauern ins Weißpriachtal

Tourendaten:
Startpunkt: 1703m
Gipfel Gollitschhöhe: 2247m
Anstiegshöhe: 550m
Ziel Granglerhütte: 1290m
Abstiegshöhe: 960m

Gehzeit:
5 Std

Abstecher Gurpitscheck:
300 hm, 2 Std

Schwierigkeit:
mittel

Eine der schönsten Wanderungen im Lungau führt von Obertauern über den Twengeralmsee in die Wirpitsch und ins Weißpriachtal. Es lohnt sich früh aufzustehen um die Schönheit der Landschaft für sich allein zu haben. Besonders schön präsentiert sich diese Tour zur Zeit der Almrauschblüte, wenn sich die Schönalm als roter Blütenteppich zeigt.

 

Die Tour im Detail

 

Von der Jugendherberge Schaidberg (1703m) führt ein steiler Almweg zur Ernstalm. Auf dem nun flachen Weg geht es weiter bis zur Kocherhütte. Hier wird ein sehr guter Käse noch selbst gemacht. Links von der Hütte wandern wir einen schmalen Steig entlang, anfangs flach, später steil in Serpentinen bis man plötzlich am Twengeralmsee steht. Linkerhand über einen Rücken gelangen wir zum Gipfelkreuz des Gollitsch (2247m).

In südlicher Richtung gelangen wir über einen Grat zur Scharte. Herrliche Tiefblicke zum Twengeralmsee rechts und zum oberen Schönalmsee linker Hand entschädigen für den Anstieg. Wer will kann von hier das Gr. Gurpitscheck (2526m) besteigen. Die meisten steigen aber ins Weißpriachtal ab.

Vorbei am idyllischen oberen Schönalmsee gelangen wir auf einen Almboden wo meist viel Jungvieh den Almsommer verbringt. Ein besonders schönes Fleckerl, ist der nun folgende untere Schönalmsee. Etwas abseits vom markierten Weg bietet sich bei glattem Wasser eine wunderbare Spiegelung.

Über steiles Gelände führt der Steig talwärts zum Wirpitschsee. Gutes Schuhwerk ist hier notwendig, da dieser Teil oft sehr nass und rutschig ist. Beim Wirpitschsee kehren wir in der Tonimörtlhütte ein, um uns für den letzten Abstieg zu stärken und die wunderbare Umgebung zu genießen. Vorbei an der Tonimörtlhütte gelangen wir über den alten Wanderweg hinunter zur Ulnhütte und ein kurzes Stück Tal auswärts zur Granglerhütte.

Hier bietet sich die Möglichkeit mit dem Tälerbus zurück zum Auto zu fahren. Eine weitere Möglichkeit ist zu Fuß entlang der Longa mit ihrem klaren Wasser bis zur Dicktlerhütte zu wandern wo man ein Auto bereitstellen kann.

Die Wanderung in Bildern

Geboren 1957 am Fanningberg aufgewachsen in Weißpriach, verbringt Manfred Moser seine Schul- und Lehrzeit im Lungau. Nach 5 Jahren als Monteur in Norwegen, Griechenland, Saudi Arabien und Syrien landet der gelernte Zimmerer wieder im Lungau. Den Vater von 3 Kindern lässt das Reisen aber nicht los. Auf zahlreichen Reisen lernt er fremde Kulturen kennen und besteigt hohe Berge. Umso mehr weiß er die Schönheit und Einzigartigkeit des Lungaues zu schätzen. Die Fotografie ist seine große Leidenschaft. In Kombination mit faszinierenden Bildern und dem Wissen um die schönsten Plätze will uns Manfred mit seinen Tourenvorschlägen den Lungau näherbringen.

Beitrag teilen