BiosphärenparkBlogNeuigkeiten

Praktikum beim Biosphärenpark

Praktikum Barbara Esterbauer

Sommer 2019

 

Wie den meisten Schülerinnen und Schülern stellte sich auch mir die Frage, wie ich meinen Sommer verbringen will. Ich habe mich für ein Praktikum entschieden und habe mich sehr gefreut, als schließlich die Zusage für ein vierwöchiges Praktikum von der Biosphäre Lungau kam.

Allerdings hatten sowohl ich als auch alle, denen ich von meinem Praktikum erzählt habe, die gleiche Frage:

 

 


„Was macht man da genau?“

 


 

Auch nach vier Wochen lässt sich diese Frage zumindest in kurzer Fassung immer noch schwer beantworten, weil so viel passiert. Grob gesagt wird an vielen verschiedenen Projekten gearbeitet und getüftelt, wie sich bestimmte Ideen umsetzen lassen, und diese werden dann auch umgesetzt. Das Ziel eines Projekts ist es dabei, den Lungau in eine positive Richtung weiterzuentwickeln.

Was habe ich da als Praktikantin gemacht? Verschiedenstes. Zum einen habe ich Bürotätigkeiten verrichtet, zum anderen habe ich „Schulkisterl“ gepackt, Texte über Projekte für die Homepage und das Biosphärenmagazin geschrieben und ich durfte auch zu einer Exkursion zum Thema „Braunkehlchen“ mitkommen. Am meisten habe ich es jedoch genossen, einfach ein wenig „hinter die Kulissen“ blicken zu können. Was mir dabei hängen geblieben ist? Dass die Biosphäre Lungau zu wenig gesehen und geschätzt wird. Ich bin froh, dass sich diese Institution mit relevanten Themen für den Lungau auseinandersetzt und versucht, die Region nachhaltig zu entwickeln.

 

Nicht zuletzt möchte ich mich noch bei allen im Team der Biosphäre Lungau bedanken, dass ich diese Erfahrung machen durfte. Ich weiß es auf jeden Fall zu schätzen, dass mir die Möglichkeit für ein Praktikum gegeben wurde und dass ich vom gesamten Team während meines Praktikums so nett aufgenommen wurde! Vielen Dank!

 

Beitrag teilen