BiosphärenparkBlogSoziales, Kultur, Brauchtum

LuNo Winds – Eröffungskonzert Musiksommer St. Leonhard

LuNo Winds - Eröffnungskonzert Musiksommer St. Leonhard am 18. Juli 2019

 

Das Biosphären Blasorchester „LuNo Winds“ hatte die Ehre die Konzertserie „Musiksommer St. Leonhard“ feierlich zu eröffnen. Am 18. Juli 2019 lud das Orchester zum Eröffnungskonzert in die Wallfahrtskirche St. Leonhard in Tamsweg unter dem Motto „Glaube, Liebe, Hoffnung“.

 

Als Auswahl- und Ausbildungsorchester der beiden Biosphärenparkregionen Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge konzertiert LuNo Winds ein- bis zweimal jährlich bei ausgewählten Veranstaltungen. Beim Eröffnungskonzert des Musiksommers in der Kirche St. Leonhard präsentierte das Orchester unter der Leitung des Lungauer Bezirkskapellmeisters Roman Gruber wieder Blasmusik auf höchstem Niveau. Als Gastmusikerin unterstützte die renommierte Künstlerin Claudia Sturm das Orchester an der Solo-Violine. Durch das Programm führte der freischaffende Sänger und Musiker Martin Kiener, welcher mit pointierten Texten den inhaltlichen Rahmen für die präsentierten Werke schuf.

Die gut gefüllte Wallfahrtskirche St. Leonhard bot eine einmalige Kulisse für die imposanten Werke des Biosphären Blasorchesters, welches einen interessanten und beeindruckenden Auszug aus verschiedenen Musikepochen zum Besten gab: So wahren sowohl klassische Werke, wie etwa der „Marsch der Priester“ von Wolfgang Amadeus Mozart oder die „Sonata Cantabile Op. 109“ von Niccolò Paganini, als auch zeitgenössische Musik von Alfred Reed, Thomas Ludescher oder Stefan Nilsson im Konzertprogramm vertreten.

 


 

Als Kooperationspartner ist der Biosphärenpark Salzburger Lungau äußerst dankbar für die Leistungen der Musiker und insbesonders für den unermüdlichen Einsatz des musikalischen Leiters Roman Gruber. Das hohe künstlerische Niveau, auf dem das Biosphären Blasorchester LuNo Winds musiziert, erfüllt mit Stolz und spricht für die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden kooperierenden Biosphärenparkregionen sowie in der regionalen Kultur- und Blasmusikszene.

LuNo Winds

Das Biosphären Blasorchester "LuNo Winds" ist eine Kombination aus Auswahl- und Ausbildungsorchester aus der Biosphärenparkregion Lungau/Nockberge. Das Orchester setzt sich aus Nachwuchstalenten und etablierten MusikerInnen aus den heimischen Musikkapellen der beiden Biosphärenparkregionen Lungau und Nockberge zusammen. Der Orchestername „LuNo Winds“ setzt sich aus „Lungau“ und „Nockberge“ sowie aus dem englischen Wort „Winds“ für Bläser / Blasinstrumente zusammen. Das Orchester wird als Kooperationspartner von den beiden Biosphärenparks Lungau und Nockberge unterstützt und arbeitet an jährlich ein bis zwei Konzertprojekten.

Musiksommer St. Leonhard

Die Konzertreihe „Musiksommer St. Leonhard“ präsentiert seit über 30 Jahren in den Sommermonaten Juli & August hochkarätige Musik aus verschiedenen Genres im Lungau. Als imposante Kulisse für die Konzerte dient die Wallfahrtskirche St. Leonhard in Tamsweg. Solisten, Ensembles und auch Orchester bieten jährlich ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen: Von Musik aus Barock und Klassik sowie zeitgenössischer Musik bis hin zu echter Volksmusik und Blasmusik präsentiert sich der Musiksommer St. Leonhard musikalisch vielseitig und spannend.

Beitrag teilen