NEWS

Ernährung und Bioverfügbarkeit – Vom Samen bis zur Körperzelle

Gute Lebensmittel transportieren Pflanzenwirkstoffe und Nährstoffe vom Feld bis in die Körperzelle. Auf dieser Reise kann sich viel tun: die Qualität des Saatgutes ist unterschiedlich, je nach Erde, Wasser und Wetter wächst die Pflanze heran, um dann zum richtigen Zeitpunkt geerntet zu werden. Das Wissen und die Erfahrung des Bauern sind hier entscheidend. Nach der Ernte werden Gemüse, Obst und Kräuter so gelagert, dass ihre wertvollen Inhaltsstoffe gut erhalten bleiben. Wenn das Lebensmittel dann den Weg in unsere Küche gefunden hat wird es mit anderen kombiniert und es verändert sich dadurch. Wir essen es roh oder gekocht, lassen es reifen oder säuern es, die Einflüsse sind vielfältig. Auf dem Teller serviert ist nur noch eines wichtig für uns: wie schmeckt es?

Der neue Lehrgang „Ernährung und Bioverfügbarkeit“ begleitet pflanzliche Lebensmittel vom Feld bis in die Körperzelle. Er macht begreifbar, wie sich Aromen, Nährstoffe und Pflanzenwirkstoffe dabei verändern und was Körper und Geist damit anfangen können. Denn nicht die Menge an einem Inhaltsstoff ist entscheidend, sondern wieviel davon auch wirklich aufgenommen wird. Traditionelle Zubereitungsarten geben dabei oft entscheidende Hinweise, wenn es um Lebensmittel-kombinationen oder Zubereitungsarten geht. Denn es ist nicht egal, ob Erdäpfel gekocht und sofort gegessen oder ob sie erst am nächsten Tag wieder aufgewärmt werden. Kohlenhydrate verändern ihre Struktur beim Abkühlen und Wiederaufwärmen und wandeln sich in Ballaststoffe um. Am Vortrag gekochte Kartoffeln sättigen deshalb stärker als frisch gekochte. Dieses und viele andere Beispiele der Bioverfügbarkeit von Lebensmitteln sind Inhalt des neuen Lehrganges. Kartoffeln, Kraut, Rüben, Getreide, Getreidefrühstück und Brot, Ölsaaten, Streuobst und Beeren, Bohnen und Linsen, Sauermilch und Joghurt, Fermentierte Lebensmittel, Heilkräuter und Gewürze, Salz und Wasser stehen dabei im Mittelpunkt. Es gibt viel zu sehen, zu hören und zu verkosten und vor allem: viel zu verstehen! Der Lehrgang bietet in 100 Lehreinheiten einen neuen und zeitgemäßen Zugang zum Thema Ernährung. Er startet am 15. Juli 2021 und wird im Lungau und in der Stadt Salzburg durchgeführt. In diesem Angebot des WIFI Salzburg geben Ernährungswissenschafterinnen, Gastrosophinnen und die Lungauer Biobauern vom Sauschneider und vom Zehnerhof ihre langjährige Erfahrung weiter.

 

Dauer in Lehreinheiten à 50 Minuten: 100 LE

Lehrgangsstart: 15. Juli 2021, 18.00 Uhr

Austragungsorte 2021: Salzburg und Lungau

Trainerinnen Salzburg: Karin Buchart, Sophie Waldmann, Margit Brauneder, Veronika Uhl, Peter und Liesi Löcker (Sauschneider), Agnes und Rupert Schitter (Zehnerhof)

Teilnahmegebühr: 1.490,00 inkl. Skripten und Lebensmittel

 

Ansprechpartner im WIFI

Wolfgang Pitzl

0662/8888-425

wpiltz@wifisalzburg.at

Lehrgangsleiterin

Karin Buchart

0660/200 5805

karin@buchart.at

 

Anmeldung:

WIFI Salzburg: https://www.wifisalzburg.at/kurs/75319x-ernaehrung-und-bioverfuegbarkeit-vom-samen-bis-zur-koerperzelle