Wechselwirkungen zwischen Mensch und Biosphäre

Forschung & Monitoring

  • Das (Biosphärenpark-)Management hat die Aufgabe, die Forschung in der Region zu koordinieren, zu dokumentieren und zu kommunizieren, sofern keine andere Institution auf Landes- oder Regionalebene dieser Aufgabe nachkommt.

  • Die Forschung in Biosphärenparks soll den Kenntnisstand über die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Biosphäre erweitern und in den Dienst der weiteren Entwicklung der Region gestellt werden.

  • In Biosphärenparks soll neben einem Schwerpunkt auf angewandter Forschung auch Grundlagenforschung betrieben werden. Dabei sind natur- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen gleichberechtigt zu untersuchen und interdisziplinäre Projekte bevorzugt umzusetzen.

  • Die Bevölkerung ist in Forschungsprojekte einzubinden und zwar in Form von:

    a) Information über die geplanten Untersuchungen bzw. die relevanten Ergebnisse (populärwissenschaftliche Publikationen, Vorträge, etc.)

    b) Integration des traditionellen Wissens der Bevölkerung in die Forschungsansätze

    c) Integration der Bevölkerung in die Forschungsarbeit (z.B. Erhebung von Daten, etc.)

    d) Formulierung von eigenen Forschungsfragen bzw. Beurteilung von geplanten Projekten durch die Bevölkerung (u.U. Einführung einer doppelten Begutachtung von Forschungsprojekten – fachlich und aus Sicht der Bevölkerung)

  • Bei den Forschungsbemühungen sind transdisziplinäre überregionale (mit Universitäten, Museen, Fachvereinen usw.) sowie internationale Kooperationen (vor allem innerhalb des UNESCOMAB-Netzwerks) anzustreben.

Biosphärenparks sind bevorzugt als Langzeit-Umweltbeobachtungsstätten zu nutzen. Dabei sollte von Anfang an ein integriertes Monitoring unter Einschluss sozioökonomischer Komponenten (BRIM) angestrebt werden. Internationale Programme, die sich beispielsweise auf Global Change oder Biodiversitätsfragen beziehen, sind besonders zu berücksichtigen (z.B. GLORIA oder GLOCHAMORE Research Strategy). Gebiete, in denen bereits Langzeit-Daten bestimmter Indikatoren erhoben wurden, sollten für die weitere Datenerhebung gesichert und unter besonderen Schutz gestellt werden.